Klaus Roth ist tot

Mit ihm ist ein engagierter und aufrechter Demokrat verstorben.

Klaus Roth vertrat als Fraktionsvorsitzender der „Linken“ in unserem Stadtbezirk über viele Jahre stets bürgerschaftliche Interessen aus der Sicht seiner Partei. Aber was er nie war : ein Ideologe. Vielmehr durften wir ihn als sachlichen Betrachter und aufmerksamen Analysten kennen lernen. Als sehr politischer Mensch war er immer sowohl als Bezirksvertreter als auch als gesamtstädtisch wirkender Mandatsträger Jedermann zugewandt. Selbst in schwierigen Auseinandersetzungen hörte man von ihm nie ein böses Wort Richtung anderer Auffassungen. Er war eben ein durch und durch anständiger Mensch, bedacht auf Ausgleich und dennoch fest im Bemühen vorrangig auch eine Stimme für die zu sein, die es im Leben und im sozialen Miteinander nicht einfach hatten. Auch war er selbst oft präsent vor Ort, wenn man gerne auch Andere dort gesehen hätte. Diese Zeilen hier sind dafür ein Dank und eine parteiübergreifende Erinnerung an ihn.

Klaus Roth wird am 02.05.2024 (12 Uhr) auf dem Nordfriedhof beerdigt werden.

Dieter Höhnen

ehem. Vorsitzender BüV-Heimersdorf/Seeberg-Süd (1/2019-3/2023)

17.04.2024

2.024 Mal aufgerufen

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.

Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte denken Sie darüber nach, uns zu unterstützen, indem Sie unsere Website auf die Whitelist setzen.