Der Druck auf die Deutsche Bahn wächst

IMG-7834-sm

Das Thema Umfahrungen und Ausfälle der S-Bahn im Kölner Norden ist wieder in den Fokus geraten. Erst richtete Anfang Januar 2021 die Schwarz-Grüne Mehrheit in der Bezirksvertretung Chorweiler eine Anfrage an die Oberbürgermeisterin Reker bezüglich der Umfahrungen des Stadtbezirks durch die S-11 im Corona-Jahr 2020, „bzw. alle weiteren Ausfälle der S-Bahnen, die den Stadtbezirk Chorweiler fahrplanmäßig eigentlich anfahren sollen“ (Zitat).

Dann gingen am 3. März mehrere Kölner Bundestagsabgeordnete mit einem Öffentlichen Brief an die Deutsche Bahn (wir haben berichtet) an die Öffentlichkeit.

Gisela Manderla, MdB. Foto: Laurence Chaperon

Nun meldete sich am 10. März auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Gisela Manderla (Bundestagswahlkreis Köln III) mit einer Pressemitteilung zu Wort.

Alexander Litzenberger, Titelfoto: Bahnhof Köln-Chorweiler

 

Manderla unterstützt Initiativen zur Verbesserung des ÖPNV in Köln

Berlin, 10.03.2021

Zur aktuellen Diskussion über die ÖPNV-Versorgung im Kölner Norden erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete Gisela Manderla MdB:
Die Situation bei der S-Bahn im Kölner Norden war in den vergangenen Tagen verstärkt in der Berichterstattung. Als CDU-Bundestagsabgeordnete für den Kölner Norden setze ich mich seit Jahren für die Verbesserung der ÖPNV-Versorgung und der Verkehrssituation in meinem Wahlkreis und darüber hinaus in ganz Köln ein.

Mobilität und ideologiefreie Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger sind mir ein großes Anliegen, weshalb ich auch mit der Deutschen Bahn und ihren Vertretern im Land Nordrhein-Westfalen sowie auf Bundesebene in engem Kontakt stehe. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Fragen der ÖPNV-Versorgung, sondern auch für andere Themen des Bahnverkehrs. Der Schienennah- und -fernverkehr ist für eine Großstadt wie Köln von großer Bedeutung und die bestehenden Probleme u.a. in Chorweiler sind mir aus eigener Erfahrung und aus zahlreichen Berichten, die mich von Bürgerinnen und Bürgern erreichen, sehr gut bekannt.

Daher unterstütze ich über mein eigenes Engagement hinaus, wenn ich angesprochen werde, selbstverständlich jede Initiative, die sich dafür einsetzt, die Lage im ÖPNV zu verbessern.

269 Mal gelesen

Comments (1)

Die DB Netz hat in einem gemeinsamem Pressegespräch der Deutschen Bahn und des Nahverkehrs Rheinland angekündigt, dass in den nächsten Jahren massive Einschränkungen des Personenverkehrs rund um Köln geben wird. Der Grund ist der Ausbau des Eisenbahnknotens Köln. Da hilft auch kein Brief von Bundestagsabgeordneten. DB Regio kann nur das Fahren, was das Netz hergibt.

Kommentar schreiben

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.