Mehr geben, mehr bewirken: Die Kunst der Spendenverdoppelung

DSC_0291

Ingrid Hack erzählt gerne eine kleine Anekdote. Als ein großes Möbelhaus sich beim Verein “Kindernöte e.V” in Chorweiler meldete und eine Spendenaktion in Aussicht stellte, fragte sie die zuständige Kollegin, wie sie auf die Einrichtung gekommen sei. Die Antwort der jungen Frau lautete: “Ich habe selbst vor Jahren als Kind an Aktionen des Vereins teilgenommen und fand sie großartig!” Diese Aussage spiegelt wider, was “Kindernöte e.V.” seit über 25 Jahren im sogenannten Problemviertel Chorweiler für Kinder und ihre Eltern leistet. Auf der eigenen Website formuliert der Verein seine Mission mit den Worten: “Wir stärken den Kindern den Rücken, bieten erwachsene Vorbilder und Partner an ihrer Seite und bringen ihnen bei, wie sie mit Problemen und Krisen umgehen können.”

Inzwischen ist “Kindernöte e.V.” zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Chorweiler Gemeinschaft geworden. Der Verein unterstützt bis zu 150 Familien durch seine derzeitigen 20 Programme. Projekte wie “Familienhebamme,” “KinderWillkommen,” “Kleine Schritte-Netzwerk” und das “Straßen-Kinder-Projekt” erreichen Kinder unterschiedlichen Alters und Herkunft. Die Angebote dienen auch als wichtige Anlaufstelle für Menschen, die neu in Deutschland sind und mit zahlreichen Fragen und Herausforderungen konfrontiert sind. Dank eines umfangreichen Netzwerks von Partnern und Unterstützern ist “Kindernöte” in der Lage, diesen Neuankömmlingen effizient zu helfen.

Neben dem Engagement und Herzblut der festangestellten und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die finanzielle Unterstützung ein entscheidender Faktor für die Arbeit des Vereins. Wie viele andere gemeinnützige Organisationen ist auch “Kindernöte e.V.” auf private Spenden angewiesen. Kürzlich konnte der Verein die renommierte Bethe-Stiftung von seinem Einsatz in Chorweiler überzeugen. Am 26. Oktober besuchte das Ehepaar Bethe persönlich Chorweiler, um den Vorstand und die Mitarbeitenden kennenzulernen.

Die Bethe-Stiftung, die bereits seit 1996 besteht und aus dem Vermögen des Ehepaars Bethe finanziert wird, konzentriert sich auf die Unterstützung von Kinderhospizen, die Erinnerungskultur, obdachlose Menschen und den Schutz von Kindern. Zahlreiche Projekte in ganz Deutschland, insbesondere in NRW, haben von ihrer Großzügigkeit profitiert. Die Stiftung führt oft Verdopplungsaktionen durch: Spenden, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums an einen Verein getätigt werden, verdoppelt die Bethe-Stiftung. Dieses großzügige Angebot erstreckt sich nun auch auf “Kindernöte e.V.”: Sollte der Verein in den nächsten drei Monaten bis zu 12.000 Euro an Spenden sammeln, wird die Bethe-Stiftung die Gesamtsumme auf 24.000 Euro verdoppeln. Eine äußerst willkommene und hilfreiche Initiative, an der sich jeder Einzelne und jedes Unternehmen beteiligen kann. Jeder Euro zählt! Ab einer Spende von 25 Euro kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden, die bei der Steuererklärung geltend gemacht werden kann.

Und so können Sie mit Ihrer Spende dem Verein Kindernöte e.V. helfen:

  • Per Banküberweisung an:
    Bank für Sozialwirtschaft
    BLZ 370 20 500
    Konto 70 31 500
    IBAN: DE09 37020500 0007031500
    BIC: BFSWDE33XXX
  • Per Onlineformular: [Online-Spende]: https://kindernoete.de/spenden/onlinespende/ , dort bitte unter “Ich spende für” die Option “Verdopplungsaktion der Bethe-Stiftung” auswählen.

Alexander Litzenberger

1.189 Mal aufgerufen

Möchten Sie kostenlos und automatisch über neue Artikel informiert werden? Tragen Sie sich hier ein. Das Abo können Sie jederzeit beenden

Datenschutzerklaerung *

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.

Unsere Website wird durch die Anzeige von Online-Werbung für unsere Besucher ermöglicht.
Bitte denken Sie darüber nach, uns zu unterstützen, indem Sie unsere Website auf die Whitelist setzen.